Rezepte: Lamm

  • Lamm-Gemüse-Eintopf

    Zutaten (8 Portionen)

    • 1,4 kg Lammfleisch aus der Keule, ohne Knochen
    • kg Kartoffeln
    • je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote
    • 600 g kleine Zucchini
    • 500 g Tomaten
    • 3 mittelgroße Zwiebeln
    • 4–5 Knoblauchzehen
    • 125 ml trockener Weißwein
    • 125 ml Fleischbrühe
    • EL Speiseöl
    • 2 Lorbeerblätter
    • EL gehackter Rosmarin
    • Salz und Pfeffer

    Zubereitung

    1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
    2. Das Lammfleisch unter fließendem Wasser abspülen, trocknen und in Würfel schneiden.
    3. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Paprika halbieren und Stiele, Kerne und die weißen Scheidewände entfernen. Die Schoten waschen, trocknen und in Stücke schneiden. Die Zucchini waschen und trocknen. Dann die Enden abschneiden und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden.
    4. Die Tomaten waschen und kreuzweise einschneiden. Einige Sekunden in kochendes, dann kurz in kaltes Wasser legen, anschließend enthäuten, halbieren und Kerne und Stängelansätze herausschneiden. Die Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden.
    5. In einem großen Topf oder Bräter Speiseöl erhitzen und die Fleischwürfel darin von allen Seiten anbraten. Lorbeerblätter und Rosmarin hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Nacheinander Kartoffelscheiben, Paprikastücke, Zucchini-, Tomatenscheiben, Zwiebel- und Knoblauchwürfel schichtweise hinzufügen. Jede Lage mit Salz und Pfeffer bestreuen. Dann die Brühe und den Wein hineingießen und den Topf zugedeckt auf dem Rost für ca. 2 Stunden im Backofen garen.

    Guten Appetit!

  • Lammgulasch

    Zutaten (8–10 Portionen)

    • 1,4 kg Lammfleisch aus der Keule, ohne Knochen
    • 250 g getrocknete Tomaten
    • 4 Knoblauchzehen
    • 1 Dose Flageolets (grüne Bohnenkerne, Abtropfgewicht 250 g)
    • 400 ml Lammfond oder Fleischbrühe
    • EL Olivenöl
    • 30 g Weizenmehl
    • 2 kleine Rosmarinzweige
    • Salz und Pfeffer

    Zubereitung

    1. Das Lammfleisch unter fließendem Wasser abspülen, trocknen und in mundgerechte Würfel schneiden.
    2. In einem Bräter 2 EL Olivenöl erhitzen und die Hälfte der Lammfleischwürfel darin von allen Seiten kräftig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das Fleisch herausnehmen, erneut 2 EL Olivenöl erhitzen und die zweite Portion Lammfleisch auf gleiche Weise anbraten. Anschließend das gesamte Fleisch zusammen in den Bräter geben.
    3. Die Tomaten in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Die Rosmarinzweige abspülen und trocknen. Den Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden. Tomatenstreifen, Rosmarinzweige und Knoblauchwürfel zum Lammfleisch geben und kurz mitbraten. Dann mit Lammfond oder Fleischbrühe aufgießen, zum Kochen bringen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde garen.
    4. Mehl mit etwas Wasser anrühren und unter das Gulasch rühren. Das Gulasch unter Rühren kurz aufkochen lassen. Die Bohnenkerne in einem Sieb abtropfen lassen, dazugeben und kurz miterhitzen. Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Guten Appetit!

  • Lammrücken mit Rosmarin

    Zutaten (6 Portionen)

    • 1,5 kg Lammrücken
    • 3 Knoblauchzehen
    • 3 Tomaten
    • 2–3 mittelgroße Zwiebeln
    • 1 Ei
    • 2–3 Scheiben Toastbrot
    • EL Speiseöl
    • EL Rosmarinnadeln
    • 2–3 EL gehackte Petersilie
    • EL gehackte Rosmarinnadeln
    • Salz und Pfeffer

    Zubereitung

    1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
    2. Den Lammrücken von Fett und Haut befreien und asnchließend unter fließendem kalten Wasser abspülen und trocknen. Dannmit Salz und Pfeffer würzen.
    3. Die Tomaten waschen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln abziehen und achteln. Die Knoblauchzehen abziehen, durch eine Knoblauchpresse drücken und die Masse auf das Fleisch streichen.
    4. Einen Bratentopf mit Öl ausfetten und die Hälfte der Rosmarinnadeln hineingeben. Den Lammrücken darauf legen, Tomaten und Zwiebelstücke beigeben und mit den restlichen Rosmarinnadeln bestreuen. Dann den Topf auf dem Rost in den Backofen schieben und ca. 1½ Stunden braten.
    5. Etwas heißes Wasser hinzugießen, sobald der Bratensatz braun wird. Während der Bratzeit den Lammrücken von Zeit zu Zeit mit dem Bratensatz übergießen und verdampfte Flüssigkeit nach und nach mit heißem Wasser ersetzen.
    6. Ca. 15 Minuten vor Ende der Bratzeit die Petersilie mit den gehackten Rosmarinnadeln und Ei verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und auf das Fleisch streichen. Dann das Toastbrot in kleine Würfel schneiden, auf die Kräutermasse geben und leicht festdrücken.
    7. Den gegarten Lammrücken herausnehmen und vorsichtig das Fleisch vom Knochen lösen. Zum Anrichten wieder aufeinanderlegen.
    8. Den Bratensatz mit dem Gemüse durch ein Sieb streichen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu dem Fleisch reichen.

    Guten Appetit!

  • Lammtopf mit Aprikosen

    Zutaten (8 Portionen)

    • 1,2 kg Lammfleisch aus der Keule, ohne Knochen
    • 400 g Kichererbsen
    • 5 mittelgroße Zwiebeln
    • 1 große Dose Aprikosenhälften (Abtropfgewicht 480 g)
    • 100 g abgezogene, ganze Mandeln
    • 500 ml Gemüsebrühe
    • 1 Bund glatte Petersilie
    • EL Olivenöl
    • TL gemahlener Ingwer
    • 2 Döschen (je 0,2 g) Safranpulver
    • Cumin (Kreuzkümmel)
    • Salz und Pfeffer

    Zubereitung

    1. Am Vortag die Kichererbsen in eine Schüssel geben, mit Wasser übergießen und über Nacht einweichen.
    2. Am nächsten Tag das Lammfleisch unter fließendem kalten Wasser abspülen und trocknen. Dann das Fleisch in Würfel schneiden und mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Ingwer und Safran würzen.
    3. In einem Bräter 3 EL Olivenöl erhitzen und die Hälfte der Lammfleischwürfel darin von allen Seiten anbraten. Anschließend das Fleisch herausnehmen, erneut 3 EL Olivenöl erhitzen und die zweite Portion Lammfleisch auf gleiche Weise anbraten. Anschließend das gesamte Fleisch zusammen in den Bräter geben.
    4. Die Zwiebeln abziehen und in Schieben schneiden. Dann zu den Fleischwürfeln geben und kurz mit andünsten. Die Kichererbsen zusammen mit dem Einweichwasser und der Gemüsebrühe hinzugeben. Alles zum Kochen bringen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde garen.
    5. Die Aprikosenhälften mit Saft hinzufügen. Petersilie abspülen und trocknen. Die Blätter von den Stielen zupfen und zusammen mit den Mandeln zum Lammtopf geben. Noch einmal erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken.

    Guten Appetit!

  • Lamm-Gemüse-Spieße

    Zutaten

    • 500 g Lammfleisch aus der Keule, ohne Knochen
    • 1 rote Paprikaschote
    • 1 grüne Paprikaschote
    • 1 Gemüsezwiebel
    • 1 Maiskolben
    • 1 Zucchini
    • 8 Scheiben durchwachsener Speck
    • 125 ml Sonnenblumenöl
    • Paprika edelsüß
    • Salz und Pfeffer
    • Grillspieße

    Zubereitung

    1. Das Lammfleisch unter fließendem kalten Wasser abspülen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    2. Die Paprikaschoten putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Gemüsezwiebel schälen, achteln und in Stücke zerteilen. Die Maiskolben waschen und in Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen, die Enden ab- und die Zucchini in Scheiben schneiden.
    3. Fleisch, Gemüsestücke und Speck abwechselnd auf vier Grillspieße stecken und mit Paprika bestäuben. Die Spieße in eine Schüssel legen, mit Öl begießen und für 1–2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
    4. Anschließend die Spieße herausnehmen, abtropfen lassen und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer würzen.

    Guten Appetit!